5oo Jahre Luther – Eine Kulturrundreise

In Wittenberg und Umgebung werden die 500 Jahre Luther gefeiert!

Und das sieht man auch! Die Städte Wittenberg, Halle, Naumburg, Eisleben und Erfurt sind herausgeputzt und wunderschön anzusehen. Es war eine wunderschöne Rundreise durch die Wirkungsstätten von Luther und seiner Reformation.

Die Wartburg in Thüringen thront nach wie vor auf ihrem Berg hoch oben und hält für den Besucher eine tolle Ausstellung mit kostbaren Exponaten bereit. Man kann nach wie vor das Kämmerchen besichtigen in dem sich Luther (1521/22) für 1 Jahr versteckte. Die Wartburg ist eine imposante Erscheinung und voller wunderbarer Entdeckungen.

 

Wittenberg/Sachsen-Anhalt:  ein verträumtes wunderschönes Städtchen, mit einer Universität und der Schlosskirche, an deren Portal die „95 Thesen“ angeschlagen wurden. Extra für die 500 Jahrfeier wurde von Yadegar Asisi eine 360°Panorama Installation aufgestellt mit dem mittelalterlichen Wittenberg um 1517. Es wird das Leben in einer Stadt im Mittelalter gezeigt. Ein tolles Highlight welches ich nur weiterempfehlen kann!

Halle an der Saale – Sachsen-Anhalt:

  • Marktkirche „Unser Lieben Frauen“: Luthers Totenmaske sowie original Kanzel, von der Luther mehrfach gepredigt hat
  • Marienbibliothek zählt zu den ältesten und größten evangelischen Kirchenbibliotheken Deutschlands mit einer Sammlung von 30.000 Bänden, darunter zahlreiche Lutherbibeln mit handschriftlichen Notizen des Reformators
  • Moritzburg, heute Landesmuseum Sachsen-Anhalts mit bedeutenden Sammlungen von Gemälden, Grafiken, Plastiken, Fotografien und Münzen, mit einer prunktvollen Ausstattung mit Holztäfelungen, Kachelöfen, Teppichen, Wandmalereien und Gemälden aus der Zeit Kardinal Albrechts
  • Im Dom zu Halle, an dessen Ausstattung Maler wie Lucas Cranach, Albrecht Dürer und Matthias Grünewald beteiligt waren, bewahrte Albrecht von Brandenburg sein berühmte Sammlung mit 20.000 Reliquien auf – Kanzel, Apostelfiguren und Chorgestühl zeugen heute noch von dieser Geschichte.

Naumburg und Eisleben in Sachsen-Anhalt:

Eisleben hat sich einen Namen gemacht als Geburts- und Sterbeort Luthers.

Naumburg ist bekannt durch seinen Dom, welcher berühmt ist für seine Domstifter, darunter Uta von Naumburg, sowie seine Klosteranlage. Außerdem hat Naumburg eine wunderschön erhaltene mittelalterliche Altstadt mit einem besonderen Flair.

Zum Abschluss kam noch die Stadt Erfurt – Hauptstadt Thüringens

Für mich war das das Highlight, so eine tolle Stadt, wunderschön mit einem Theater dem Dom, der Universität, der Altstadt, die überbaute Krämerbrücke unter der die Gera fließt, sehr beindruckend!

Alles in Allem war diese Rundreise eine kulturelle Bereicherung und ein Erlebnis.

 

Advertisements