Archiv der Kategorie: Reisen

STURM AN DER OSTSEE – RÜGEN 

Urlaub auf Rügen in Thiessow

Rund um Thiessow ist es wunderschön und so entspannend!

Ein besonderes Erlebnis für uns Landratten ist so ein Sturm an der Küste. Bei

120std/km am Strand laufen ist eine Herausforderung und war für uns ein kleines Abenteuer. 

Allerdings ist die Ostsee lange nicht so in Aufruhr wie die Nordsee, aber trotzdem ein tolles Schauspiel.

Advertisements

5oo Jahre Luther – Eine Kulturrundreise

In Wittenberg und Umgebung werden die 500 Jahre Luther gefeiert!

Und das sieht man auch! Die Städte Wittenberg, Halle, Naumburg, Eisleben und Erfurt sind herausgeputzt und wunderschön anzusehen. Es war eine wunderschöne Rundreise durch die Wirkungsstätten von Luther und seiner Reformation.

Die Wartburg in Thüringen thront nach wie vor auf ihrem Berg hoch oben und hält für den Besucher eine tolle Ausstellung mit kostbaren Exponaten bereit. Man kann nach wie vor das Kämmerchen besichtigen in dem sich Luther (1521/22) für 1 Jahr versteckte. Die Wartburg ist eine imposante Erscheinung und voller wunderbarer Entdeckungen.

 

Wittenberg/Sachsen-Anhalt:  ein verträumtes wunderschönes Städtchen, mit einer Universität und der Schlosskirche, an deren Portal die „95 Thesen“ angeschlagen wurden. Extra für die 500 Jahrfeier wurde von Yadegar Asisi eine 360°Panorama Installation aufgestellt mit dem mittelalterlichen Wittenberg um 1517. Es wird das Leben in einer Stadt im Mittelalter gezeigt. Ein tolles Highlight welches ich nur weiterempfehlen kann!

Halle an der Saale – Sachsen-Anhalt:

  • Marktkirche „Unser Lieben Frauen“: Luthers Totenmaske sowie original Kanzel, von der Luther mehrfach gepredigt hat
  • Marienbibliothek zählt zu den ältesten und größten evangelischen Kirchenbibliotheken Deutschlands mit einer Sammlung von 30.000 Bänden, darunter zahlreiche Lutherbibeln mit handschriftlichen Notizen des Reformators
  • Moritzburg, heute Landesmuseum Sachsen-Anhalts mit bedeutenden Sammlungen von Gemälden, Grafiken, Plastiken, Fotografien und Münzen, mit einer prunktvollen Ausstattung mit Holztäfelungen, Kachelöfen, Teppichen, Wandmalereien und Gemälden aus der Zeit Kardinal Albrechts
  • Im Dom zu Halle, an dessen Ausstattung Maler wie Lucas Cranach, Albrecht Dürer und Matthias Grünewald beteiligt waren, bewahrte Albrecht von Brandenburg sein berühmte Sammlung mit 20.000 Reliquien auf – Kanzel, Apostelfiguren und Chorgestühl zeugen heute noch von dieser Geschichte.

Naumburg und Eisleben in Sachsen-Anhalt:

Eisleben hat sich einen Namen gemacht als Geburts- und Sterbeort Luthers.

Naumburg ist bekannt durch seinen Dom, welcher berühmt ist für seine Domstifter, darunter Uta von Naumburg, sowie seine Klosteranlage. Außerdem hat Naumburg eine wunderschön erhaltene mittelalterliche Altstadt mit einem besonderen Flair.

Zum Abschluss kam noch die Stadt Erfurt – Hauptstadt Thüringens

Für mich war das das Highlight, so eine tolle Stadt, wunderschön mit einem Theater dem Dom, der Universität, der Altstadt, die überbaute Krämerbrücke unter der die Gera fließt, sehr beindruckend!

Alles in Allem war diese Rundreise eine kulturelle Bereicherung und ein Erlebnis.

 

Trip nach Stockholm

 

eine kleine Sightseeing-Tour nach Stockholm

Es war wunderschön, Wetter einmalig, sehr beeindruckend die Metropole im Norden Europas! Laissez-fair und weltoffen….

Viel Wasser in Stockholm und drum herum… mir hat es auf jeden Fall sehr gefallen.

Die historische Altstadt mit Schloss und auch die Atmosphäre mit vielen Bars, Bistros und Restaurants war großartig.

 

Und zu guter Letzt „Schloss Drottningholm“ ein kleines Juwel außerhalb der Stadttore:

 

Stockholm ist eine Reise wert!

Fernweh – Romantik

 

Manchmal überkommt mich das Fernweh und ich sehe wieder die tollen alten Häuser, im romantischen Stil, aus Quebec – Canada, vor mir. So gibt es das bei uns leider nicht… und das ist ja der Reiz, sich auf den Weg zu machen, was anderes sehen zu wollen…

Vielleicht sehen wir uns bald wieder einmal… ??

 

 

schöne Tage in Regensburg

REGENSBURG – eine Reise wert:

 

Regensburg – Unesco Weltkulturerbe,  die einzige original erhaltene Mittelalterstadt in Deutschland, zählt zum Weltkulturerbe, auf was die Regensburger auch sehr stolz sind.

 

 

 

Gelegen an der schönen blauen Donau…. mit einer einzigartigen steinernen Brücke

 

 

Black and White….Revival ?

Fotografie in schwarz-weiß  

seit Neuestem wiederentdeckt

…allerdings erstelle ich schon seit Jahren gerne meine Reisefotos in schwarz-weiß. Hier ein paar Beispiele

 

 

Schwarz-Weiß Fotografie hat mich immer schon fasziniert, da hier Licht und Schatten besonders hervortreten. Auch in einem Fotorahmen macht sich das ausgezeichnet…

Kommentare erwünscht!

 

Scotland-durch die Highlands

Eine Rundreise durch Schottland bis hoch hinauf in den Norden Schottlands – in die berühmten Highlands:

Eine unveränderte ursprüngliche Landschaft, Wälder mit Birken und Kiefern (Scots Pine) sowie Erika und Heidelbeeren, viele Seen (schottisch Loch genannt) die wirklich schon sehr mystisch und unheimlich wirken durch ihr schwarzes Wasser. Als Stadtmensch bin ich fasziniert und gleichzeitig auch ehrfürchtig, da die große Einsamkeit einem etwas befremdlich ist.

 

Raue Landschaft, viel Wasser und viele Berge, weite Landschaft. Gut für das Auge und die Seele. Kleine gemütliche Ortschaften wie Ullapool am Loch Broom, einem Fischerdorf, mit einem Charme, den Niemanden kalt lässt.

 

Meine Lieblingslandschaft waren die Hochtäler in den Highlands… einzigartig, großartig und unverwechselbar.

 

Fazit der Reise: ich war rundum begeistert und sehr zufrieden 🙂

Wie gefällt Euch das… ich freue mich über Kommentare!

 

 

Toskana – ein Traum

 

 

Rundreise durch die Toskana – Ein Traum wird wahr!

Schönheit und Kulturschätze des Landes kennenlernen, das war mein Ziel.

  1. Station – Volterra: spektakuläre Landschaft und ein ursprünglich erhaltenes Stadtbild haben mich beeindruckt. Die Stadt liegt auf einem 550 m hohen Bergrücken und ist heute das Zentrum der Alabasterverarbeitung. Kleine und große Kunstwerke entstehen hier:

 

 

 

Toskana – ein Traum weiterlesen

Skulpturen im Hofgarten von Veitshöchheim

Hofgarten von Veitshöchheim

Ein Ausflug mit dem Schiff von Würzburg nach Veitshöchheim offenbarte mir eine einmalige Parkanlage… „den Hofgarten von Veitshöchheim“.

Er wurde von den Würzburger Fürstbischöfen angelegt und gilt noch heute als einer der schönsten seiner Art in Deutschland. Zwischen Alleen und heckenumsäumten Wegen eröffnen sich immer wieder neue Ausblicke auf Heckensäle, Lauben, Pavillions, Rondells und nicht zuletzt auf den Großen See mit der Parnassgruppe – einem Höhepunkt des Parks.

Etwa 300 Skulpturen der Würzburger Hofbildhauer Johann Wolfgang van der Auvera, Ferdinand Tietz und Johann Peter Wagner zieren die Anlage.

Der Hofgarten entstand im barocken Stil in der Zeit von 1763 -1779. Direkt im Anschluss steht das Lust-und Jagdschloss Veitshöchheim, welches auch als Sommerresidenz der Herzöge von Toskana (Regentschaft Würzburg) diente.

Heute steht der wieder neu restaurierte Garten der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Informationen zur Besichtigung des Gartens

Öffnungszeiten: täglich bis Einbruch der Dunkelheit
Eintritt: frei

Quelle: http://www.schloesser.bayern.de/deutsch/garten/objekte/veitsho.html

 

 

Albi Maier – ein Maler aus dem Schwarzwald

Man muss den Schwarzwald mit den Augen sehen und im Herzen fühlen.

Der Schwarzwald ist die Wiedererweckung eines Gefühls.

Das ist sein Geheimnis.             Zitat: Ulrich Beer

Albi Maier – Schwarzwaldgemälde der besonderen Art

 

Eine Freundin hat mich auf einen Künstler aufmerksam gemacht, der im Schwarzwald wohnt und arbeitet. Seine Gemälde zeigen Schwarzwaldhäuser / Höfe / und Landschaften in einer besonderen Art.

Ich würde sagen der Schwarzwald wird in einer ganz eigenen Art dargestellt.  Ich war total fasziniert. Hier seine Vita:

Albi Maier

1952 | in Lenzkirch geboren, lebt in Titisee-Neustadt

1967 – 70  | Lehre als Maler

1970 – 72  | Lehre als Schauwerbegestalter

seit 1984  freischaffender Maler

1990  |  Schlüsselerlebnis und Kontaktaufnahme mit dem Werk und der Person Marcel Schaffner, Lehrer an der Kunstgewerbeschule Basel

2004  |  Einrichten eines Ateliers im alten Fernsehturm auf dem Feldberg, fortan Landschafts- und Wetterstudien

2014  |  Mitglied im VBKW

 

Quelle: http://www.albi-maier.de/albi-maier-gemaelde.html